Mit Doppelspitze an die Spitze

Neue Geschäftsführung bei der Berndorf Band Group

Berndorf, März 2022 – Die Berndorf Band Group ist mit einem neuen Führungsteam ins neue Jahr gestartet. Beim Weltmarktführer von Stahlbändern und Bandanlagen löst ab sofort eine Doppelspitze bestehend aus Alexander Leutner und Gernot Binder den langjährigen Geschäftsführer Herbert Schweiger ab. Welche Pläne die beiden haben, um die Berndorf Band Group weiter auf- und auszubauen, und welche Umstrukturierungen für eine erfolgreiche Zukunft unternommen wurden, lesen Sie gleich hier.

Ein doppeltes Versprechen an die Zukunft

Die Berndorf Band Group ist weltweit führender Komplettanbieter von Stahlbändern und Bandanlagen. Damit diese Position weiter gefestigt wird, stellt man sich für zukünftige Herausforderungen neu auf. Mit 01.01.2022 haben zwei aus den eigenen Reihen das Steuer übernommen. Alexander Leutner und Gernot Binder bündeln ab sofort ihr internationales Know-how, treffen strategische Entscheidungen gemeinsam und setzen auf „Winning together“ innerhalb der Berndorf Band Group.

Alexander Leutner fand 2014 seinen Weg zum niederösterreichischen Traditionsunternehmen, war dort bis Ende 2021 als Executive Vice President der International Commercial Division tätig und ist nun Teil der Doppelspitze in der Geschäftsführung.

Der studierte Magister iuris (Jus) bringt jede Menge internationale Erfahrung mit ein, war er doch schon zuvor jahrelang für globale Unternehmen tätig. Im Jahr 2008 nahm er eine neue Herausforderung an, zog mit seiner Frau und seinen beiden Kindern nach Ungarn, um als General Manager vor Ort ein Unternehmen zu führen. Fünf erfolgreiche Jahre später kehrte er mit seiner Familie zurück nach Österreich und fand seinen Platz bei der Berndorf Band Group.

Auch Gernot Binder, ebenfalls CEO der Berndorf Band Group, kann auf jede Menge internationale Stationen zurückblicken. Seine ersten Berufserfahrungen sammelte der Maschinenbau-HTL-Absolvent in einem technischen Unternehmen im Triestingtal. Danach folgte eine bilderbuchhafte Karriere innerhalb der Berndorf Band Group. Diese begann im Jahr 1996 als Service und Training Manager. Nach zwei mehrjährigen Engagements in der Geschäftsführung von Berndorf-Auslandsgesellschaften in den USA, kehrte der dreifache Familienvater 2014 nach Österreich zurück. Bis Ende 2021 leitete er hier als Präsident die Berndorf Band Engineering GmbH. Beide CEOs der Berndorf Band Group sind einer Meinung, wenn es um die Zukunft des internationalen Unternehmens geht:

„Die Technologien entwickeln sich rasant weiter. Deshalb müssen wir Innovationen skalierbar machen und durch agile Geschäftspraktiken sicherstellen, dass unser Unternehmen immer den entscheidenden Schritt voraus ist.“

Zwei Köpfe, eine Mission

Einig ist sich die neue Geschäftsführung der Berndorf Band Group auch, wohin die Reise gehen soll.

Wir haben uns in diesem Jahr ehrgeizige Ziele gesteckt und werden diese gemeinsam mit unseren Mitarbeiter:innen und Kund:innen erreichen.“

Zufriedene Kund:innen sind beim niederösterreichischen Weltmarktführer seit jeher von grundlegender Bedeutung. Diesen steht man beratend mit Komplettlösungen aus einer Hand zur Seite und will gemeinsam mit ihnen lernen und wachsen. Dass dies nur mit den besten Mitarbeiter:innen gelingen kann, liegt für den neuen CEO Gernot Binder auf der Hand:

„Wir wollen unsere Mitarbeiter:innen stärken und inspirieren, damit sie innovative Ideen entwickeln sowie durchdachte Kundenlösungen und exzellenten Service liefern können.“

Und CEO Alexander Leutner ergänzt:

„Dies erreichen wir durch unsere qualifizierten Mitarbeiter:innen, einen einheitlichen Marktauftritt, Führungskompetenz, Technologiefortschritt, moderne Arbeitsweisen, Einsatz digitaler Möglichkeiten, Effizienz- und Kostenmanagement sowie eine durchdachte Steuerung der Organisation.“

Mehr Flexibilität durch Umstrukturierungen

Die Berndorf Band Group ging aber nicht nur mit einer neuen Geschäftsführung ins neue Jahr, sondern nimmt in Zuge dessen auch einige Umstrukturierungen vor, um optimal auf kommende Herausforderungen reagieren zu können. So wurde im Headquarter in Niederösterreich ein eigenes Produkt Management implementiert. Auf diese Weise will man Kund:innen noch mehr maßgeschneiderte Produkte anbieten, einen optimalen Produktionsprozess gewähren und als kompetenter Ansprechpartner zur Seite stehen. Weiters hat man sich entschieden, die neue Abteilung Business Development für die Weiterentwicklung der Bandanlagen einzuführen. Wobei der Fokus hier auf der Erkennung von Trends liegt, um stets up to date zu sein und die Bandanlagen laufend weiterzuentwickeln.

Alle diese Umstrukturierungen – in Verbindung mit der neuen Geschäftsführung – tragen dazu bei, dass die Berndorf Band Group und ihre acht Tochtergesellschaften weltweit enger zusammenwachsen werden und bei Kund:innen als der Komplettanbieter für Stahlbänder, Bandanlagen und besten weltweiten Service wahrgenommen wird.